L

Laila Seidel

Die Arbeit, der in Bremen lebenden Künstlerin ist durch Personen, Situationen und Orte beeinflusst, die ihr auf Reisen durch Osteuropa und Zentralasien begegnen. Ausgehend von Schnappschüssen entstehen im Atelier vor krasser Farbigkeit strotzende Bilder. Es geht dabei nicht um das genaue Wiedergeben einer Situation, sondern vielmehr um das Festhalten einer Vision. So sind die Werke teils realistisch, teils verfremdet in Malerei umgesetzt. Wo erforderlich, greift Laila Seidel auf grafische Techniken wie Scherenschnitt oder Linoldruck zurück.

Yurta 2, 2018, Laila Seidel

Vita

1982*

Geboren in Vorwerk

2002 – 2006

Studium der Freien Bildenden Kunst an der FH Ottersberg bei Prof. Hermanns Westendorp, Abschluss Diplom

Seit 2007

Mitglied im BKK Bremen

seit 2010

Mitglied der Künstlergruppe TetraPack

seit 2016

Mitbetreiberin der Produzentengalerie kunstmix

Residencies

2017

“Bel Tam Artist Camp”, Kirgistan

2015

“Multipoint Nitra”, Slowakei

2014 & 2013

“Inside Zone”, Rumänien

2010

Annaberg, Polen

Einzelausstellungen *Auswahl

2017

· Personen.Pixel.Paranoia, YOOlabs Hamburg/Galerie per-seh
· Kritisch i Seidel Malarstwo, (mit Jutta Kritisch), Städtisches Museum Jaworzno und Galerie Art Nova 2 des polnischen Künstlerverbandes in Opele, Polen

2016

· Jingalinga, Kunstmix, Bremen
· Von Transsilvanien bis zum Ende der Welt, belladonna, Bremen
· Karpaten/Ruinen/Wölfe, Olomouc, Tschechien
· ABC – The Point where it gets ridiculous, quertz/Galerie per-seh, Hannover

2010

· Junge Kunst: Laila Seidel, Galerie N, Nienburg

Jingalinga, 2018, Laila Seidel

Ausstellungsbeteiligungen *Auswahl

2018

· Shred D´Art, Schau Fenster, Berlin

2017

· Tetrapack 8.0, Kunstverein Lübbecke
· Rychle spoje/Kunst aus Bremen und Bratislava, Villa Schon & Villa Spotte, Bremen
· St. Annaberg, Museum der Aufständischen Tat in St. Annaberg, Polen

2016

· St. Annaberg, Oberschlesisches Landesmuseum, Ratingen
· Wurzeln Schlagen, Bremer Landesvertretung, Berlin

2015

· Kulturelle Landpartie, Galerie per-seh, Wendland
· Karpaten/Ruinen/Wölfe, Bremen
· ART Innsbruck, Innsbruck, Österreich

2014

· Man spricht vom Krieg, Bremen, Prague, Benesov, Vienna, Sarajevo, Berlin (K)
· Non Stop Reception, Borsec, Rumänien

2013

· Tetrapack 7.0, Kunstmix, Bremen
· Tetrapack 7.0, Städtische Galerie Petershagen
· Muzeul de Istorie, Suceava, Rumänien
· inside Zone 2013, Borsec, Rumänien
· ars loci 2013, Nienburg

2012

· 7. Werner-Kühl-Preis, Kreismuseum Syke, nominiert

2011

· Blick nach Draußen, Kunstpreis der Gemeinde Rastede, nominiert

2009

· contemporary art ruhr 2009, Galerie per-seh, Zeche Zollverein, Essen
· KUBOShow, Herne (K)

Es gibt keine Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.